Donnerstag, 28. Mai 2020
Notruf: 112
 

Feuer in Blockheizkraftwerk


Zugriffe 4603
Einsatzort Details

Brünnighausen Biogasanlage
Datum 06.08.2015
Alarmierungszeit 12:54 Uhr
Einsatzende 14:55 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 1 Min.
Alarmierungsart Alarm Großschleife
Einsatzführer M. Schaffer
Einsatzleiter GemBM W. Schnüll
Mannschaftsstärke 9
eingesetzte Kräfte

FF Coppenbrügge
    DRK Hemmendorf
      FF Bisperode
        FF Brünnighausen
          FF Dörpe
            FF Bäntorf
              Polizei
                sonstige Kräfte
                Fahrzeugaufgebot   HLF 20/20  LF8  RTW Hemmendorf  Polizei Coppenbrügge  TSF Dörpe  TSF Brünnighausen  TSF Bäntorf  ELW1 Bisperode  GemBM Coppenbrügge  Stv. GemBM1 Coppenbrügge
                Feueralarm

                Einsatzbericht

                Die Feuerwehren Coppenbrügge, Brünnighausen, Bäntorf, Dörpe und der ELW1 der Gemeindefeuerwehr wurden heute zu einem Feuer an der Biogasanlage bei Brünnighausen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, das es zu einem Feuer am Generator des Blockheizkraftwerk (BHKW) gekommen war. Erste Löschversuche durch das Personal mit tragbaren Feuerlöschern hatten bereits deutliche Erfolge gebracht, parallel dazu wurden alle sicherheitsrelevanten Maßnahmen wie das Abschiebern der Gaszufuhr bereits unternommen. Somit beschränkten sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf das Kühlen des Bauwerks, das Unterbrechen der Stromversorgung durch eine Elektrofachkraft und auf eine entsprechende Kontrolle der Hitzeentwicklung im Inneren mit der Wärmebildkamera, nach deutlicher Verringerung der Hitze im Inneren des BHKW wurde durch einen Trupp unter Atemschutz ein Luftfilter demontiert und außerhalb abgelöscht. (MSc)

                 

                sonstige Informationen

                Einsatzbilder

                 

                Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.