Dienstag, 29. September 2020
Notruf: 112
 

Verkehrsunfall zwischen Bisperode und Voremberg

Hilfeleistung: Türöffnung (Person in Notlage)
Zugriffe 4794
Einsatzort Details

Bisperode Richtung Voremberg auf der K16
Datum 22.01.2014
Alarmierungszeit 21:55 Uhr
Einsatzende 22:40 Uhr
Einsatzdauer 45 Min.
Alarmierungsart Alarm Großschleife
eingesetzte Kräfte

FF Coppenbrügge
    FF Bisperode
      Polizei
        Rettungsdienst allg.
          sonstige Kräfte
          Fahrzeugaufgebot   HLF 20/20  LF8  KdoW  ELW1 Bisperode  HLF10 Bisperode
          Hilfeleistung / VU

          Einsatzbericht

          Stv. GmBM Cord Pieper:
          Heute Abend um 21:55 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bisperode und Coppenbrügge zu einem schweren Verkehsunfall auf der Kreisstraße 16 zwischen Bisperode und Voremberg alarmiert. Einsatzstichwort lautete "PKW - Unfall / eine Person eingeklemmt". An der Einsatzstelle hatten zwei Rettungsteams mit Notärzten aufgrund der starken Zerstörung des Unfallfahrzeuges die verletzte Person bereits aus dem Fahrzeug befreien können. Die Einsatzkräfte unterstützten hier lediglich, leuchteten die Einsatzstelle aus und sicherten sie ab. Weiterhin war die Kreisstraße für die Unfallaufnahme bis 00:20 Uhr voll gesperrt, wobei hier ebenfalls ausgeleuchtet werden musste. Nach Unterstützung beim Abtransport des Unfallfahrzeuges und Einsammeln von Trümmerteilen war Einsatzende gegen 00:30 Uhr.


          Weserbergland-Nachrichten (23.01.2014):
          Audi zwischen Bisperode und Voremberg in zwei Teile zerfetzt


          Schwerer Unfall heute Nacht zwischen Bisperode und Voremberg. Ein silberfarbener Audi kam von der Fahrbahn und wurde an einem Baum in zwei Teile zerfetzt. Der schwerverletzte Fahrer musste aus dem Wrack befreit werden. Der folgenschwere Unfall ereignete sich in der Nacht kurz vor 22:00 Uhr in Richtung Voremberg. Über die Ursache des schweren Unfalls können gegenwärtig nur Mutmaßungen angestellt werden. War zu hohe Geschwindigkeit in Verbindung mit Fahrbahnglätte im Spiel gewesen?

          Zwei PKW fuhren von Bisperode kommend in Richtung Voremberg. Der aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont stammende silberfarbene Audi kam von der Fahrbahn ab, prallte auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite gegen einen Baum und zerbrach in zwei Hälften! Während die hintere Fahrzeughälfte zurück auf die rechte Fahrbahnseite und schließlich in den rechten Graben katapultiert wurde, schleuderte die vordere Fahrzeughälfte geradeaus weiter gegen den nächsten Baum der linken Fahrbahnseite.

          Der Fahrer wurde schwer verletzt aus seinem völlig zerstörten Audi befreit und ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des aus dem Landkreis Holzminden stammenden zweiten PKW schleuderte gleichfalls auf die Gegenfahrbahn und kam glücklicherweise halb im Graben zum Stehen. So konnte der Fahrer den VW Passat selbstständig verlassen. Die männlichen Fahrer sollen beide mittleren Alters sein. Wie es zu dem Unfall kam muss jetzt die Polizei klären.

          Die Straße war jedenfalls nass gewesen und die Temperaturen erreichten Minusgrade.

           

          sonstige Informationen

          Einsatzbilder

           
           

          Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.