Freitag, 25. September 2020
Notruf: 112
 

Feuer in einer Garage mit Photovoltaikanlage

Hilfeleistung: Wasser im Keller
Zugriffe 4428
Einsatzort Details

Dörpe, Lindenplatz
Datum 14.07.2014
Alarmierungszeit 18:07 Uhr
Einsatzende 19:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 23 Min.
Alarmierungsart Alarm Großschleife
eingesetzte Kräfte

FF Coppenbrügge
    FF Marienau
      FF Bisperode
        FF Dörpe
          sonstige Kräfte
          Fahrzeugaufgebot   HLF 20/20  LF8  KdoW  TLF Bisperode  TSF Marienau  TSF Dörpe  ELW1 Bisperode  HLF10 Bisperode
          Alarmübung

          Einsatzbericht

          Cord Pieper:
          Eine Alarmübung für die Freiwilligen Feuerwehren Dörpe und Coppenbrügge sowie im geplanten Nachalarm Marienau und Bisperode bei dem Alarmstichwort "Garagenbrand" Feuer in einer Garage mit Photovoltaikanlage (PV) fand heute kurz nach 18:00 Uhr in Dörpe - Ortsmitte statt. Aus einem verqualmten Gebäude mussten zwei Personen, dargestellt von zwei Übungspuppen, gefunden und gerettet werden. Weiterhin wurde eine Riegelstellung für das angrenzende Wohnhaus aufgebaut um hier ein übergreifen des Feuers zu verhindern. Zwei Wasserversorgungen aus Hydranten mit einer Überquerung der Hauptstraße wurden hergestellt. Wieder einmal zeigte sich hierbei ein Verkehrsteilnehmer uneinsichtig und versuchte, die nur für kurze Zeit voll gesperrte Straße, neben einem quer auf der gesamten Fahrbahn stehenden Feuerwehrfahrzeug über den Gehweg an der Sperrung in die arbeitenden Feuerwehrleute einzufahren. Zum Glück konnte dieser Verkehrsteilnehmer daran gehindert werden.
          Alle Gefahrenpunkte wurden von den Einsatzkräften erkannt und abgearbeitet. Übungsende gegen 19:30 Uhr.

           

          sonstige Informationen

          Einsatzbilder

           

          Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.